Ich seh bunt – unsere neuen Bioblos!

Vier Jahre lang waren wir der vielleicht einzige Haushalt mit Kindern, in dem sich nicht ein einziger Holzbaustein tummelte. Vier Jahre lang haben wir hin und her überlegt, ob wir – neben den obligatorischen, und heiß geliebten, Duplosteinen – wirklich noch eine Kiste voll schnöder Bauklötze brauchen.

 

Infobox

Die Argumente dafür sind klar: Glatte Bausteine verhalten sich schlicht anders als zusammensteckbare Duploklötze. Physik und Statik erlebt man nur, wenn die Naturgesetze nicht durch Plastiknoppen außer Kraft gesetzt werden. Schließlich ist ein Duplo-Turm nicht besonders kippelig – und selbst wenn man die zusammengestecken Klötze umdreht, fällt keiner runter.

 

Unser größtes Gegenargument: Wir haben keinen Platz. Und sowieso, ist weniger nicht mehr? Gerade im Kinderzimmer?

Tja, und dann kamen die Bioblos…

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

Ich mache es kurz: Wir sind schwach geworden und vor wenigen Wochen ist ein großer Karton bunter Bioblos bei uns eingezogen. Ja, Bausteine, aus Holz – naja, fast.

 

Bioblos werden aus einem neuartigen Werkstoff namens Bio-Fasal hergestellt, der es uns erlaubt, die starren Grundregeln des Designs von Holzbausteinen aufzubrechen, ohne dabei auf die positiven Aspekte von Holz verzichten zu müssen. Bio-Fasal verfügt über einen Holzanteil von rund 60%, der Rest ist hochwertiger Recyclingkunststoff. Alternativ dazu haben wir auch eine Bioblo-Variante mit Biokunststoff im Programm, die vollständig erdölfrei ist und zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. (Bioblo)

 

Und was soll ich sagen: Wir sind begeistert. Und in diesem Fall ist WIR nicht nur so dahin gesagt. Die Klötze sind wirklich bei allen Familienmitgliedern sehr beliebt. Sie fühlen sich toll an, die Farben sind einfach wunderbar und die gute Verarbeitung macht das Bauen zu einem richtigen Erlebnis.

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

Der Große (4 Jahre) beginnt geometrische Gebilde zu konstruieren, Buchstaben und Zahlen zu legen oder gigantische Parkhäuser zu bauen. Er versinkt dabei richtig in seiner Welt und hat sehr genaue Vorstellungen davon, wie etwas am Ende aussehen soll oder welche Farben er benutzen möchte. Der Kleine (2 Jahre) wirft seine naja, auch die des Bruders Türme mit großer Begeisterung einfach um und freut sich ein Loch in den Bauch, wenn es richtig kracht.

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

Mama findet es besonders toll, dass die Bausteine so leicht sind und keine scharfen Kanten haben. So verletzt sich auch im wilden Getobe oder beim lustigen wütenden? Bausteine-Werfen keiner.

Und Papa? Ja der baut dann abends gerne weiter und versucht seine eigenen Rekorde zu brechen. Höher, weiter, komplizierter – in Zeiten, zu denen früher noch geschlafen wurde, entstehen jetzt architektonische Meisterwerke und farbenfrohe Konstruktionen, die übrigens in den frühen Morgenstunden ebenfalls gerne vom Kleinen umgeschmissen werden.

Kapla oder Bioblo?

Übrigens haben wir, bevor wir uns nun endgültig für die Bioblos entschieden haben, überlegt ob wir nicht doch die KAPLA Bausteine bevorzugen.  Die Kapla  Bausteine sind den Bioblos von der Grundform sehr ähnlich, dafür aber komplett aus Holz. Die Abmessungen sind nahezu gleich und auch preislich liegen beide Produkte auf einem ähnlichen Niveau. Die Entscheidung macht sich also nicht daran fest. Grundsätzlich lieben wir das Schlichte und auch Spielzeug aus Holz mögen wir wirklich gerne. Die Kaplas hatten also zuerst die Nase vorn. Schlussendlich haben uns die schönen, fröhlichen Farben der Bioblos und ganz besonders die Löcher in den einzelnen Steinen aber doch begeistert. Scheint doch so ganz wunderbar die Sonne durch die Steine und es entstehen faszinierende Lichtspiele, wenn man einer Taschenlampe in das Bauwerk leuchtet. Gerade im Dunkeln macht das den beiden Neonzwergen großen Spaß. Auch die Möglichkeit einzelne Farben gezielt nachbestellen zu können, finden wir klasse. Wer sich also nicht für die Rainbow-Variante erwärmen kann, kann sich auch für die komplett einfarbige Version entscheiden (und später bei Bedarf noch mehr Farben dazu kaufen).

 

Infobox

Übrigens: Gerade für Kinder mit einer Sehbehinderung ist die  Chess – Board Variante ganz wunderbar. Die Bioblos werden dann in schwarz/ weiß ausgeliefert und durch die hohen Kontraste und nicht zuletzt die tolle Haptik haben die Bioblos hier einen echten Mehrwert.

 

Ach ja, und das Beste daran: es wird nie langweilig. Ehrenwort! Die eigene Kreativität und Fantasie machen Bioblo zu einem der wenigen Spielzeuge, aus dem man grundsätzlich nicht herauswachsen kann. (Text Bioblo)

DAS können wir nur unterstreichen!

 

BioBlos - Bioblo - Bunte Bausteine/ Bauklötze aus recyelbarem Material - Ökologsiches Spielzeug

 

Zusammenfassung:

Spielzeug: Bausteine Bioblos
Altersempfehlung: ab 2 Jahren

Vorteile: Recycelbares Material, tolle Farben, für die ganze Familie, lange Nutzungsdauer bei hohem Spielwert
Nachteile: Wir können keine entdecken

*Gesponserter Beitrag: Nein / Affiliate Links: Ja

 

2 Replies to “Ich seh bunt – unsere neuen Bioblos!”

  1. Coole Dinger!
    Wir sind zwar bestens versorgt mit Bauklötzen aller Art (bei uns besonders beliebt: Anker Bausteine! Dass die so schwer sind, macht das Gebaute oft stabiler), aber vielleicht wären die das richtige als Ergänzung… Leicht und schwer ergänzt sich doch bestimmt super!

    1. Oh, die sind auch super schön! <3 Da der Kleine aber aktuell noch alles gerne durch die Gegend wirft, und mit Wut im Bauch auch mal in Richtung des großen Bruders gezielt wird, traue ich mich (noch) nicht. 😀 Da sind die Bioblos echt von Vorteil. Und man kann einfach mal einen Sack mit zur Oma/ in den Urlaub etc nehmen, ohne dass man irre viel zu schleppen hat. Jetzt wo uns das Baustein-Fieber gepackt hat, werde ich die Anker Bausteine aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten! Liebe Grüße, Meike

Schreibe einen Kommentar